Voneinander lernen.
Einander verstehen.

Die Idee

Kinder und Jugendliche mit Migrationsgeschichte sind in unserem Bildungssystem strukturell benachteiligt. Ihre Eltern haben unter diesen Umständen oft nicht die Möglichkeiten, ihre Kinder ausreichend in der Schule unterstützen zu können. Sie haben das deutsche Bildungssystem meist selbst nicht durchlaufen und können deshalb kaum Erfahrungswerte weitergeben. Zusätzlich führen manchmal mangelnde Sprachkenntnisse dazu,dass sie beispielsweise Hausaufgabenhilfe nicht stemmen können und Weiterbildungsmöglichkeiten nicht wahrgenommen werden.

Schülerpaten vermittelt unter dem Motto „Voneinander lernen. Einander verstehen.“ 1:1-Patenschaften zwischen deutschsprachigen PatInnen und SchülerInnen aus Familien mit Einwanderungsgeschichte. Unsere PatInnen gehen mindestens einmal wöchentlich zu ihren SchülerInnen nach Hause und geben dort Nachhilfe. Durch den engen Kontakt mit der Familie können Vorurteile abgebaut und enge Beziehungen aufgebaut werden.

Mit unserer Arbeit setzen wir uns ein für Chancengerechtigkeit im deutschen Bildungssystem und gesellschaftlichen Zusammenhalt.


no-img
Für unsere Arbeit, unser Konzept und den erfolgreichen Projekttransfer wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet: unter anderem von „Herausforderung Unternehmertum“ und der „Google Impact Challenge“, wir erhielten den Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz sowie den „Mulert Award der Fulbright Alumni Association“ und wurden 2013 „startsocial-Bundessieger“.